ruralis infernalis 1 (Traktor)

Auf dem Land, so denken wir Stadtmenschen, da ist die Welt noch in Ordnung …

Bauer:    Hee Hias, host die Schweindln scho g’fiadat?
Knecht:  Wos sogst, Baua?
Bauer:    Ob’st die Schweindln g’fiadat host?
Knecht:  I vasteh di net.
Bauer:    Ob’st die … Schoit hoit den Traktor aus.
Knecht:  Wos sul i ausschoitn?
Bauer:    Den Traktor.
Knecht:  Den Traktor?
Bauer:    Jo, den Traktor.
Knecht:  Warum?
Bauer:    Damit’st mi bessa vastehst. Vastehst?
Knecht:  I vasteh di so schlecht. I schoit den Traktor aus.
Bauer:    Na endlich. Heast mi jetzt?
Knecht:  I hear di guat. Und du? Heast du mi a guat?
Bauer:    Jo, i hear di a guat, wei da Traktor jetzt aus is.
Knecht:  Imma waun da Traktor aus is, heast du mi guat. Und i hear di a guat.
Bauer:    I hob di wos g’frogt.
Knecht:  Asso? Wort, i schoit nur den Traktor ei.
Bauer:    Naa, net ei’schoitn.
Knecht:  Wos host g’sogt?
Bauer:    Los den Traktor ausg’schoit.
Knecht:  I vasteh di net.
Bauer:    Den Traktor aus. Ausschoitn, sofurt ausschoitn.
Knecht:  Wos sul i ausschoitn?
Bauer:    I bring eam um, den bledn Hund.



Fortsetzung folgt … oder auch nicht …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s