Alien Alarm 4 (Auf dem Bauernhof)

Sonntag, 4.10.2009, 17:03 : Irgendwo auf einem bayrischen Bauernhof. Der genaue Standort wird aus Sicherheitsgründen geheim gehalten.

 

Detektiv Strunzen Blunz hegt einen ersten Verdacht und führt eine bäuerliche Untersuchung durch.

Strunzen Blunz:   Sie haben doch nichts dagegen, wenn ich meinen Maulwurf von 
                          der Leine lasse. Rein prophylaktische Mass Nahme.
Bauer:                 Nur zu, Herr Detektiv, nehmen sie Mass.

     Okay, Boss, ich mach dann maaal …

Strunzen Blunz:   Ganz schön laut für einen Maul Wurf (!!!). Was sagen sie?
Bauer:                 Noch nie so einen lauten Maulwurf gehört. Der geht ja tierisch ab.
Strunzen Blunz:   Kommen wir auf ihre Aussage zurück. Sie sagten, ihre Berta 
                           wäre seit drei Tagen ab gängig. Korrekt?
Bauer:                 Meine arme Berta [schluchts & wein] Sie ist eine der besten 
                           Milchkühe im ganzen Land. Drei mal „Miss Oberbayern“, 
                           fünf mal hat sie das „Goldene Euter“ gewonnen, zwei mal das 
                           „Silberne Hörndl“ und acht mal …
Strunzen Blunz:   Konzentrieren wir uns auf das wesentliche. Sie sagten, dass 
                          sie ausser Bertas Verlust Meldung nichts wesentliches aus zu 
                          sagen hätten. Gehen sie noch mal tief in sich hinein. Vielleicht 
                          gibt’s ja noch was, das sie mir mit teilen wollen …

Bauer:                 …

Strunzen Blunz:   Na? Was sehen sie?
Bauer:                 Schweine Kram, ich seh nur Schweine Kram.
Strunzen Blunz:   Das ist völlig normal in ihrem Alter. Aber vielleicht ist da noch
                          was anderes. Strengen sie sich an.

Bauer:                 …

Bauer:                 Ich seh meine Berta, sie schwingt ihr Euter, Herr Detektiv, in
                           einer obszönen Art und Weise, dass es infame Schande bringet
                           über Haus und über Hof [immer lauter werdend], Pfui Berta,
                           die ehe mal königliche Miss Oberbayern, du, nun als Misthaufen 
                           von einer Kuh, Muuuh, besudelst mit deinem Verha, Verha, Verha,
                           [schreit jetzt] mit deinem Thun, ich halt die Kuh nicht mehr aus,
                           mein Kopf, mein Herz und meine Leber platzet …
Strunzen Blunz:   Kuckuck, Herr Bauer, Kuckuck. Kommen sie wieder runter.
Bauer:                 Die Klötze der Vernunft jagten ein her, der Himmel, mein Herr, 
                           er verdunklet sich und der Träger des eisernen Zepters …
Strunzen Blunz:   Harry, hol schon mal den Wagen. Ich glaube, wir haben ein
                          Problem.

Plötzlich, als wäre dieses Problem nicht schon Problem genug …

 

Strunzen Blunz:   Ja bin ich jetzt im Irren Haus ???

Weiter geht’s in der nächten Folge, lieber Leser, wenn es wieder heisst: Alien Alarm.

Zur ersten Folge.

Advertisements

18 Gedanken zu “Alien Alarm 4 (Auf dem Bauernhof)

  1. Äääh?!

    Darüber hat der Ösi noch gar nicht nach gedacht aber mit sicher Haidt liesse sich daraus eine neue Serie basteln oder Theil einer Koch Show „Wir backen ein Natur-Verhütungs Mittel“ oder um die an geschlagene Stahl Industrie zu retten „Edel Stahl Natur Verhüttet“ oder …

    ach, der Ösi quillt über im Ideeen Rausch

    Gefällt mir

  2. Darüber darf man auch nicht nachdenken – man muss es existentiell-feinstofflich-transzendent geschehen lassen…

    „Schwester! Schwester!!! Kommen Sie bitte?! Es deliriert!“

    Edelstahl-Kondom hat auch was Dynamisches, in der Tat, muahahaha!

    Gefällt mir

  3. Zuerst wird der Edel Stall verhüttet und im zweiten Schritt entsteht das Kondom. Die einfachste und sicherste Verhütung seit es den Sex gibt. Doppel Verhütung in der Hütte so zu sagen oder „Deckel drauf“ wie Dr. Ösi zu sagen pflegt.

    Gefällt mir

  4. Ach! Ich komme doch aus Eisenhüttenstadt (und ich habe da auch mal an einer Hütte gearbeitet, wir haben industrielle Pampe zusammen gemanscht, mit der das Abstichloch gefüllt wurde, und zwar mittels einer Maschine, die tatsächlich Abstichlochstopfmaschine heißt, kein Witz!), und da ging das anders: das flüssige Eisen wurde über Geschlechtsteilimitationsstäbe gegossen und mit Bier gekühlt, anschließend wurde das Eisen nach reger Diskussion einstimmig zu Stahl umbenannt (weil es doch damals noch kein Stahlwerk hatte dorten)…

    Gefällt mir

  5. Abstichloch klingt x-trem un anständig, aber ich wollte was ganz anderes sagen, der Ösi kommt auch aus einer Stahl Stadt, Ternitz (Niederösterreich), Schoeller Bleckmann und so. Habe aber von dem ganzen Stahl Dings Bums wenig oder eher über haupt keine Ahnung.

    Gefällt mir

  6. Unter anderem. Bekannt geworden ist er eigentlich als der Erfinder der Dampf Wanze. Danach hat er seine Erfindungen mehr und mehr verfeinert und dann letzt endlich sein grösster Erfolg: die lausch Wanze für den Ösi geheim Dienst. Das Ding hat die Grösse und das Gewicht vom Herrn Wanz selbst. Weil aber die Ganoven stets nach kleinen Dingern unter der Tisch Platte oder im Telefon Hörer suchen, fällt ihnen die Otto Riesen Wanze gar nicht auf und schon sind sie geschnappt. Genial … oder?

    Gefällt mir

  7. Stimmt! Wobei die grundlegende Technik schon lange bekannt ist: wo deponiert man 25 Kilo Drogen am sichersten? Richtig – in der Eingangshalle des Präsidiums…

    Usw.

    Werte mitlesende Kameraden Volksschützer! Dies war eine irokastisch-pseudopublizistische Anmerkung! Zu keiner Zeit hat das Fossil mit Drogen gedealt noch solche konsumiert! Danke!

    Gefällt mir

  8. Uff!, ist der schwer, der 25 Kilo Sack, der Ösi schleift ihn mit Müh und Not über die Tür Schwelle und freut sich, dass er die 100 und die 120 Kilo Säcke, die dort im Präsidium noch rum gesessen sind, nicht mit nehmen musste…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s