Alien Alarm 44 (Alp Hörner)

Wie uns un bestätigt gut informierte Kreise be stätigen, handelt es sich bei dem un längst als eher un angenehm auf ge fallenen schwyzerischen stör Sender keines falls um einen stör Sender schwyzerischer Provenienz, ob gleich wir einem jeden schwyzerischen Sender das Prädikat eines stör Senders be scheinigen könnten, aber in einer Krise wie dieser ziehen wir vor behalts los alle am selben Strang. Odrrr?

Es handelte sich auch nicht um den ver wegenen ver Such kantonal ver an lagter Schwyzer, die welt herr Schaft an sich zu reissen, wie über ängstliche Menschen, an Rütli Schwur und ähnlich Smarte er Eignisse erinnernd, bereits medien wirksam ver laut posaunen liessen und auch dem berühmt berüchtigten, tropfend kleckerndem, stinkend leckerem schwyzer Käse in feucht fröhlicher Fondue aus Gabe trifft aller höchstens eine klitze kleine teil Schuld an den laufenden vor Kommnissen, also käse technisch kaum der Rede relevant.

Die Schwyzer, eben falls Opfer um triebiger ausser irdischer Milch Kuh Entführer der un verschämtsten Art und Weise, zündeten ihre uhr eigenste und tödlichste Waffe über haupt, die die Welt und alles darüber hinaus in Angst und Schrecken zu versetzen im stande ist: das Alphorn.


Die Geschichte des Alp Horns

Als Hannibal, nicht in er Scheinung von Dr. Lecter sondern als einer seiner vor Fahren, nämlich Hannibal Barkas, mit einigen Kriegern über die Alpen zog, um an schliessend, am urlaubs Orte an ge kommen, die ihm ver hassten Römer zu ärgern, da dachte er, nur so zum Jux, ein paar Elefanten könnten als treue weg Begleiter ihm und seinen Soldaten nicht schaden und, gesagt – getan, nahm er ein paar von den be Rüsselten mit auf seine Reise. Leider hatte er nicht be dacht, dass die schwyzrischen Alpen damals noch ohne fuss boden Heizung aus kommen mussten und also ver schnupften sich einige der Tiere und da auch die ver Schupften damals ohne Aspirin C [immer für Sie da] aus kommen mussten, stiessen sie darauf hin scharen weise ihre Rüssel ab. Ja, was hätten sie denn sonst tun sollen? Für Hannibal, der im Circus Maximus gerade mit den Elefanten für Furore hätte sorgen wollen, natürlich ein Ärgernis ersten Grades, für die Viecher eine Peinlich Keit hoch 13 und für die Schwyzer, die, langsam wie immer, erst ein paar jahr Tausend später die Rüssel gut erhalten und tief gefroren im gletscher Eis fanden, sofort das ulti mative musik Instrument.

Die LILA pausen füller Kühe heimisch in hoch alpiner Tektonik  und aus dem Holozän uns wohl bekannt, schienen es den extra terrestren Wüstlingen besonders an getan zu haben. Legionen von Aliens zoomten die begehr lichen Viecher in ihre unter Tassen hoch als gäbe es kein Morgen und als erd wärts langsam aber sicher die Schokoladen Produktion immer mehr ins Stocken und schliesslich ganz zum er Liegen kam, blieb dem schwyzerischen kriegs Minister keine andere Wahl, als das Alphorn als ab schreckende Waffe gegen die ausser irdischen gourmet Banausen in Stellung zu bringen.

Allein, so mächtig und zer störerisch das Alphorn dem ihm aus gelieferten einzel Indiuiduum gegen über tritt und es dar nieder streckt, so wenig ent faltete es alien seitig seine destruktive Wirkung und als die schwyzer welten Krieger zur er Höhung ihrer schlag Kraft alle ver füg baren Alphörner zu einer hoch alpinen Angriffs Symphonie des Schreckens bündelten, da co-lapste selbst die her vor ragendste erden Technik in Form einer ins Kanzler Amt hinein führenden Video Konferenz, piff, paff, puff.

 

Doch: wer zuletzt lacht … wieder alles im Griff, auf dem sinkenden Schiff, sangen und klangen die Techniker freud voll etwas später ob wieder er langter ober Hand … doch wie sie das hin gekrieg haben, ist selbst verständlich geheimste geheim Sache mit dem „top secret“ Stempelchen oben drauf, weil … die gesamt Haidt kriegs agressiv geschwängerter Alphörner schwyzerischer bau Art in ihre ihnen zu stehenden Schranken zu ver waisen, dass war, dass war …, na Sie wissen schon, das war eine wahre meister Leistung mittel europäischer wenn nicht gar gesamt deutscher Ingenieurs Kunst.

Punkt.

Zur ersten Folge.

Advertisements

5 Gedanken zu “Alien Alarm 44 (Alp Hörner)

  1. Bei diesem Knutsch-Mund wird die Angst vor dem verschlingendem Weibe etwas verständlicher…

    Und das kann ich mir vorstellen, dass der Barkas die Römer ärgert…

    Muahaha… (???)

    Über die Fußbodenheizung in den Schwyzer Alpen habe ich lange nachdenken müssen – warum steht so was nicht in der Zeitung? Von wegen „globale Erwärmung“? Pah!

    (… alles Lüge… ich wusste bis dato gar nicht, dass die Schweiz in/an den Alpen liegt… chch… aber das ist ausnahmsweise relativ einfach zu erklären, denn es gibt ja auch ’ne Märkische und ’ne Sächsische Schweiz und alles so was…)

    Wann wird es wieder Frühling – das ist es aber, was mich wirklich beschäftigt; gerade angesichts der Knutschkuh…

    Gefällt mir

  2. Also ich finde, dieses kuhische knutsch Maul hat etwas von Rosette und viel leicht gibt es irgend wo Kühe oder andere Tiere mit gleicher Öffnung vorne wie hinten. Das wär mal was anderes. Die Kuh entscheidet jeweils im sekunden bruch teil Takt, was für sie vorne oder hinten ist … wieder eine roman Idee …

    Gefällt mir

  3. Oft mals kommt vorn das gleiche raus wie hinten, dann wieder vorn das bessere und hinten das schlechtere, dann wieder hinten das bessere und vorn das schlechtere, aber, und das wäre genial, wenn wir jetzt steuern könnten und sagen: ich will heute das hintere vorn raus lassen bzw um ge kehrt, dann könnten wir doch unsere mit Menschen immer aufs neue und aufs vor trefflichste über raschen. Anderer seits: das machen wir doch längst …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s