Alien Alarm 56 (Der Vip-O-Mat)

Wenn mond Kälber, so be sagt eine alte bauern Regel unter sternen Kundlern, er höhte ak Tivität zeigen, dann steht auch dem „normalen“ erden Bürger eine stürmische Zeit ins Haus.

 

So weit die theo Rie, welche der pra Xis immer ein bisschen hinter ge zogen und blechern scheppernd wirkt, ähnlich der leeren kon serven Büxe, die man an ein Schnürchen bindet, welches man an einem hunde Schwanz be festigt. Oder war’s um ge kehrt? Egal. Das logische Theorem der trak tat Type de insolubilibus war stets von trug Schlüssen be haftet, die in ihrer para Doxie die sup Position ana phorischer aus Drücke mit sich ziehen. Denken wir.

Das mond Kalb (lat. vitula luna) gibt und gab uns seit je her Rätsel auf. Wie, wann und warum es da hin auf ge kommen ist, wo es ist, in diese un wirt liche ge Gend, das fragen sich wissen schaftel Huber, hin auf ge kommen in eine re Gion, in der es nicht ein mal hör ge Räte gibt. Erst die er Findung des fern Rohrs, etwa 1608 durch Hans Lipperhey, machte die mond Kälber für das menschliche Auge sicht bar. Seit her be wundern wir ihre stil sichere ele Ganz, die sich vor trefflich im Sprung des ge Schöpfs mani festiert, ein Sprung, der schein bar leicht und mühe los aus dem hüft Gelenk aus ge führt wird.

 

Ein ge wisser Herr lusconi, allein unter Halter auf der A. P. Ninnischen 1/2 Insel, kam eines Tages auf die Idee, SICH SELBST für ausser gewöhnlich zu halten und über gab ein stück Chen seiner DNA dem Vip-O-Mat, eine appara Thur, die man er funden und kon struiert hatte, um den VIP ge Halt eines ver Storbenen zu messen.

Aus gang Punkt war die über Legung, dass der Zeiger der vor Richtung, also der vor richtungs Zeiger bei per Sonen vom ka Liber eines Herrn Mozarts bis zu 10 komma null aus schlagen könnte, was dem so ge adelten die ausser irdisch Heit praktisch post hum be scheinigen würde. Aber wie war es mit le benden per Sonen? Nun, der allein unter Halter wollte es genau wissen und er reichte in null komma nix praktisch 8 komma null auf der mit 10 be grenzten richter Skala, was einen äusserst er staun lichen Wert dar stellt.

 

Plötzlich wollte ein jeder, der sich für einen VIP hielt – und das waren weit mehr, als man sich in seinen schlimmsten alp Träumen je hätte träumen lassen – seine DNA in die appera Thur ein bringen, in der hoff Nung, die 8 komma null zu er reichen oder viel leicht so gar zu über treffen. 

So kam es, dass die Menschen zeit weilig nur noch 1/2 herzig gruben und baggerten. Man war haupt sächlich davon beseelt, diese „magische“ 8 komma null zu erreichen, die Zahl, die einem die höchst zu ver gebende Ehre zu teil werden liess, nach dem sich sehr schnell zeigte, dass die 10 komma null für den noch le benden Rest der mensch Haidt praktisch un er reich bar war.

8 komma null, ward bald das Mass aller Dinge, die mess Latte so zu sagen, und es wimmelte nur so vor lauter VIP’s und solchen, die es schnellstens werden wollten. „Was, Herr pro Fessor haben auch 8 komma null, genau wie Herr Doktor so und so“, hiess es be wundert an den wirts haus stamm Tischen.

Die tages zei Tungen ver öffentlichen täg lich rang Listen ge prüfter Kandidaten und ver glichen die er Gebnisse unter ein ander. Die E-Lite hatte sich rasch zwischen 7 komma irgend was und 8 komma null ein ge pendelt und es dauerte nicht lange, da be zeichnete man alles, was unter 6 komma null lag, ein fach als „SCHROTT“.

Dass der allein unter Halter seine fan tastische 8 komma null nur der un lauteren mani Pulation des Vip-O-Matens zu ver danken hatte, er fuhr ausser seiner engsten Entourage freilich nie mand.

Zur ersten Folge.

Advertisements

19 Gedanken zu “Alien Alarm 56 (Der Vip-O-Mat)

  1. An CrisK zum 1. kommen Tar: Dann muss ich wohl wieder Lady Evil aus packen …
    An CrisK zum 2. kommen Tar: Pfui … und das auf meiner web Seite …
    An oesiblog: wider sprichst du dir da nicht selbst?

    Gefällt mir

  2. Wenn ich wikipedia trauen darf hat der Begriff Mondkalb damit zu tuen das in archaischen Zeiten der Mond für Mißbildungen und andere Krankheiten bei Kälbern verantwortlich gemacht wurde.
    So gesehen müßte man darauf achten ob es einen Zusammenhang zwischen ungeheuerlichen Äußerungen und Taten etwa Berlusconis und den Mondphasen gibt. Vielleicht schwankt ja auch der Intelligenzquotient mit den Mondphasen.

    Gefällt mir

  3. Das mit der Konservenbüchse macht man bei der Verehelichung, glaube ich… die werden ans Auto gebunden, glaube ich, die Büchsen (die Konservenbüchsen, muahaha; scheiß Macho)… Hominiden haben so die Angewohnheit zu heiraten… damit sie immer jemanden in der Nähe haben, dem sie alle, aber auch wirklich alle Erwartungen und Ängste usw. über bügeln können…

    …die „A. P. Ninnische 1/2 Insel“ hat was geradezu Genialisches; Du weißt ja, was „Kundenpenetration“ ist? Du musst einfach immer so weiter machen – irgendwann setzt Du Dich durch (ich weiß, dass Du das weißt, aber ich wollte auch nur mitteilen, dass ich es auch weiß, weil ich doch auch so selten über mich rede).

    Aber da is‘ ’n Tipp-Fehler drin: es muss Dichter-Skala heißen, nicht Richter; ich kenne mich aus mit Dichtern, ich hatte mal ’n Nachbarn, der war Klempner…

    Gibt es auf der Skala Minus-Werte???

    (… chch…)

    Gefällt mir

  4. Interessant: würde man (natürlich nur ver sehent lich) die Braut ans Auto binden, dann müsste der bräuti Gamm mit den kon serven Büchsen vor lieb nehmen.

    Welche aus Wirkungen dies ins gesamt und auf die mensch Haidt hätte, sollte schnellst möglich eru iert werden. Z.B. könnte so mit das Scheitern vieler Ehen ver hindert werden, ect.

    Gefällt mir

  5. 10 von 8 Frauen töten, einer neuesten um Frage zu folge, Spinnen und un Geziefer heut zu tage in ihren Wohnungen schon selber, wo mit sie den Männer die aller letzte be rechtigungs Rolle, nämlich die des be Schützers, auch noch ent ziehen. Tierisch!

    Gefällt mir

  6. … ich glaube ja, die postmoderne Spinne macht sich gar nicht mehr die Mühe, überhaupt noch so in postmodernen Wohnungen sich vernetzen zu wollen… ich meine: die spinnt zwar, die Spinne, aber die is‘ ja nich‘ doof, nich’…

    Gefällt mir

  7. Neulich hat der Fritzi den brief Träger ins Wadl ge bissen weil dieser mir eine Rechnung präsentiert hat. Geht halt nix über ein gut ab gerichtetes haus Tier.

    Gegen die Mäuse hab ich eine west indische beutel Ratte und gegen die beutel Ratte einen ost friesischen ameisen Bär und gegen den ameisen Bär werde ich mir eine Anna Conda zu legen …

    Gefällt mir

  8. Pingback: Aufgewärmtes | oesiblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s