Alien Alarm 83 (Götterdämmerung)

Die Kanzlerin musste sehr lange suchen, ehe sie in ihrem eigenen Amte eine Person fand, mit der ein 1/2 wegs ver nünftiges geh Spräch zu führen noch einiger massen möglich war.

Amts Diener Kruse hiess der Mann, dessen auf Gabe darin bestand, seine, wie er immer sagte: Ministralien, mit Alkohol, Zigarren und Hähnchen Keulen zu versorgen, schlafende Ministralien umzubetten, der einen oder anderen Tippse mal geh schlechtlich, sie wissen schon, was wir meinen, auszuhelfen, kurz: den Herr- und Damenschaften ihre Wünsche sozusagen von den scham Lippen abzulesen, ein auf dis Kretion bedachter wirbel Wind von Mann, feinste um Gangsformen pflegend und damit ein krasser gegen Pol zu den pöbelnden Ministralien, wie wir sie bis zum ab Winken von den flach Bild Schirmen her kennen.

Die Aliens, so amts Diener Kruse, hätten sich zu Wort gemeldet und die ver Nichtung der Erde angekündigt.

                

Sie hatten sich, so Kruse weiter, über den internationalen Big-Video-Screen, welcher normalerweise reise faulen po Litiker das jet laggige inter kontinental Drifting erspart, eingewählt, nein, nicht sie, so Kruse, sondern ihr Anführer, also der Oberalienzerebralienmeister, so Kruse, also, sie wissen schon, derjenige welcher die alien Truppe führt und so den inneren zusammen Halt Gewehr leistet, also einer, so Kruse, der mal wirklich was zu sagen hat, der Oberalien Chef höchst persönlich, der sei auf der Leinwand erschienen und hatte, mit der seelen Ruhe eines unions po Litikers, das Ende, so Kruse, will heissen: die Zerstörung des irdischen Planeten, peng-krach-puff, pro Fee zeiht, aber vorher, so Kruse bedeutungs schwanger, vorher wollte er mit ihnen, Frau Kanzlerin, mit ihnen allein sprechen.

Die Kanzlerin taumelte. Das Oberalien wollte mit ihr sprechen. Mit IHR allein. Und nur mit IHR !!!

Da war sie jetzt schon ein bisschen sehr stoz darauf, weil SIE die aus Erwählte war … und nicht der amerikanische Fuzzy, der wieder auf wichtig tat, indem er über immer mehr Ländern seine drohenden Drohnen dröhnen lässt  um seine unter gehende Macht ein letztes läppisches X zu zementieren, während seine frisch gedruckten $-Noten zum ultimativen scheisshaus Papier verkommen – und erst die Chinesen, wieder 1 X über gangen worden und die fran Zosen und die bri Ten, die lichten Steiner und die Bayern so wie so.

Mehrere Tränen liefen ihr über die Wange. Mit der Villa in Malibu würde es nun nix werden. Hasta la vista Malibu, du zarte Rose am pazi Fick, ick liebe dir und hauche leise ein Adjö.

Andererseits: wenn sie es schaffen würde, die Aliens von der ver Nichtung der Erde abzu halten, dann würde sie wohl mindestens – mindestens! – Kaiserin von Malibu werden, Villen inklusive. Und das sissy Hafte, ohne dem ein ordentlicher kaiserinnen Job nicht wirklich rund läuft, würde sie sich auch noch an eignen lassen. It’s easy, baby. Da ihre Reh gierungs Arbeit, gelinde gesagt, schon nicht ins Laufen kam, wollte, nein, musste sie wenigstens die Welt retten.

Eine echte Kanzlerin, die gibt nicht auf, die kämpft bis zu letzt. Der ein Satz: die gute alte Erde, unser pla Net. Oh du schönste aller müll Kippen des uni Versums !!!

Die Kanzlerin tritt an, dich, mich und die Welt zu retten. Wird sie es schaffen?

Zur ersten Folge.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Alien Alarm 83 (Götterdämmerung)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s