Energetik

Während die Bundesregierung noch mit dem Abschalten diverser Atomkraftwerke beschäftigt ist und den hysterischen Waschweibern nicht genug abgeschaltet werden kann, manche in ihrem Übereifer sogar die Abschaltung von der Abschaltung bzw. die eigene Abschaltung einfordern, während also das Land schlingert und taumelt, so als wäre es den unseeligen GRÜNEN in die Hände gefallen, während eine mörderische Asphyxie jeden Versuch, in Richtung Vernunft zurückzukehren, im Keim erstickt, während das Chaos seien Höhepunkt erreicht und schiere Hoffnungslosigkeit sich breit macht, war der Ösi alles andere als untätig.

Bescheiden, still und nebenbei, wie es seine Art ist, hat er das Energieproblem dieser Welt gelöst.

Es handelt sich dabei um energetisch angereicherte Worte, die nachhaltig ohne Umschweife und Reibungsverluste ins öffentliche Energienetz eingespeist werden können.

kranzzzki zlaski broooolum
obladatschi haschi zryka brrrrrr

Sie, liebe Leser, Sie können jetzt gleich den Echtzeittest durchführen und für ein bisschen Gemütlichkeit in Ihrer kargen Klause sorgen. Sprechen Sie den Text laut und deutlich nach … und schon erhöht sich Ihre Zimmertemperatur um durchschnittlich 3 ° Celsius, ohne Kernkraft und ohne Brimbamborium. Ihrem überteuerten Stromanbieter können Sie noch heute die Kündigung zuschicken. – In seltenen, hartnäckigen Fällen der Temperatur-Nicht-Erhöhung empfiehlt es sich, den Text mindestens 1 Stunde gebetsmühlenartig zu wiederholen.

Zugegeben: den diesjährigen Ingeborg-Bachmann-Preis wird der Ösi mit seinen magisch energetischen Worten wieder mal verfehlen. Allein, die Welt samt ihrem unstillbaren Energiehunger scheint gerettet … und das ist ja auch was wert.

Last but not least appelliert der Ösi an die Konzerne EON, RWE, VATTENFALL und Co, sich die Lizenzen an dieser epochalen Erfindung nicht durch die Lappen gehen zu lassen. Die 2011er Lizenzen werden ab sofort meistbietend im Ösi-Shop versteigert.

Advertisements

13 Gedanken zu “Energetik

  1. (… ich habe den Text jetzt 200 Mal ausgedruckt und den Stapel 20 mal die Treppe herunter und wieder hinauf getragen – deutliche Erwärmung…)

    (… ich wollte mich nur mal kreativ einbringen… nein – die Schwester ist nicht nötig…)

    Gefällt mir

  2. Wenn ich jetzt die Wand zwischen Schlaf- und Wohnzimmer raus reißen lasse und die paar verbliebenen Möbel verbrenne, dann müsste er genau rein passen – dein Holzgas-Generator.

    Gefällt mir

  3. … wieso „meiner“…

    Quatsch: nimmst ein japanisches Modell – Achtung, Klischee-Alarm! -, das passt in den Aktenkoffer (sach jetzt nich‘, Du hättest keinen Aktenkoffer, nich‘ immer so konkretistisch…)!

    Gefällt mir

  4. Deiner, meiner, unserer … natürlich DEIN Holzgas-Generatör! Ich wusste gar nicht, dass es so was gibt.

    Und freilich hab ich einen Aktenkoffer, da sind nämlich Akten drinnen, und wenn ich da noch was von dem Holzgas dazu gebe, dann weiß ich nicht, ob das für die ohnehin schon ziemlich vergilbten Papiere förderlich ist …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s