Amerigga, Amerigga

Die USA und Bonität
passt nicht zusammen und das ist bled

die einst so stolze Supermacht
uns plötzlich ganz viel Kummer macht
weil’s an den Börsen ständig kracht

seit Jahrzehnten mussten wir uns dran gewöhnen
wo der Ami auftritt, da tut’s dröhnen
da wird gefoltert, da wird geschossen
da wird den Unschuldigen ihr Blut vergossen

heute weiß es eine jede Flasche
und kennt des Amis üble Masche
denn: nur eines zählt und das ist echt
der Stärkere hat immer recht!!!

drum sucht er sich auch stets die Schwachen
und läßt’s bei denen richtig krachen
ist er sich sicher, kann er gewinnen
wird er sofort ’nen Krieg beginnen

er kämpfet gegen Terroristen
im Wüstensand, auf staub’gen Pisten
besoffen, zugekifft die GI’s fröhlich lallen
lassen Bomben und Schrapnells aus sichrer Entfernung runter fallen

wird ein ganzes Dorf (versehentlich) ausgerottet und geht baden
spricht er von einem bedauernswerten Kollateralschaden
er darf das und nimmt sich auch das Recht
zu sagen wer nun gut ist und wer schlecht

doch plötzlich fallen alle Schranken
beginnt Amerigga zu wanken
es fragt sich nun die ganze Welt
sind die nun pleite? ohne Geld?

jahrzehntelang und ohne Mucken
taten sie fleißig Dollars drucken
jeder fand es nur normal
(und dachte: der Ami ist und bleibt ’ne Qual)

wie hatten wir sie einst bewundert
dieses Leben – von null auf hundert
Hollywood, NASA, Wolkenkratzer
wer dachte da an einen Patzer?

erst bei Georgie Bush dem Zweiten
dachte man nicht nur beizeiten
den kann nur der Teufel reiten

die Dummheit bekam jetzt Oberhand
und das in einem großen Land
das einst für Freiheit und so weiter stand

da steh’n sie nun und haben Schulden
die will auf einmal keiner dulden
nur wegen ein paar Rating-Agenturen
(vor kurzem waren die noch Ameriggas Huren)
früher hatten sie auf fremde Länder eingedroschen
auch wenn deren Wirtschaft war schon längst erloschen

Was soll das alles bloß bedeuten?
hören wir die US-Todesglocken läuten?
und wie weit macht es uns betroffen?
ist der Ami erst mal abgesoffen?

Oder ist es bloß ein fauler Trick
bricht der Ami uns das Genick
sucht er wieder mal ’nen Deppen
den er kann von vorn bis hinten neppen?

Und was ist mit den Chinesen
nach endlosem Siechtum jetzt genesen
werden sie nach langem Reifen
endlich mal die Macht ergreifen?

Werden sie sich selbst erlösen
während Ami-Land tut dösen
oder decken Asiaten
niemals auf die wahren Karten?

Der Ami, der führt was im Schilde
bei oesiblog bleibst du im Bilde
was genau es ist, kann ich nicht sagen
selbst Prognosen werd‘ ich keine wagen

Man kann es wenden, man kann es drehen
doch irgend etwas wird bestimmt geschehen …

 

Advertisements

17 Gedanken zu “Amerigga, Amerigga

  1. Damals, als es noch Tucholskys und dergleichen gab wäre so ein Gedicht durch alle Postillen gegangen und gar auf dem flachen Land rezitiert worden – eingespielt hätte es schon damals nichts, aber es hätte es zumindest einige Beachtung gefunden… Heute findet dagegen nichts mehr unter einem Börsencrash Beachtung…

    [Wo ist denn nun der Kollateralschaden abgeblieben? Ich meine: Wozu meine Gehirnwindungen bemühen, wenn es dann nicht einmal gedruckt wird? Nunja, buche ich es eben unter gymnastische Verrenkungen ab, die vor vorzeitigem Leistungsabfall bewahren…]

    Gefällt mir

  2. Doch doch, Beachtung findet es auch hier. Ob es Würdigung und gar eine angemessene Würdigung findet, ist eine andere Frage. Ich ziehe meinen virtuellen Hut; denn immerhin steht außer Frage, dass man das alles wohl nur mit Humor nehmen kann.

    Gefällt mir

  3. Ja, es wird spannend …

    Doch ich wage leisen Widerspruch: dass irgendetwas bestimmt geschehen wird, ist schon eine Prognose, die keiner toppen kann. Ich wusste, auf den Ösi ist Verlass.

    Die Weltsituation so ausführlich reimend auf den Punkt zu bringen, nötigt mir zudem wieder mal Respekt ab.

    Gefällt mir

  4. Prima, ich wollte schon immer mal auf Kuba Urlaub machen, aber leider habe ich mir vor 2 Jahren das Rauchen abgewöhnt. Mal sehen, ob ich auf der Ferieninsel doch noch die eine oder andere Ersatzbefriedigung finde …

    Gefällt mir

  5. Du Disziplinierter! Ein einziger Zug an einer Zigarre oder Zigarette würde ausreichen, um mich wieder zum Süchtigen zu machen …

    Zu den Amis: ist ja für die wohl wirklich die einzige Methode, dass nix mehr von ihnen übrig bleicht, chchch

    Gefällt mir

  6. Ist auch ein Kompliment. Wenn wir schon bei Jarmusch sind, dann würde ich dir den Film Dead Man empfehlen, für mich, einer der besten Western, die überhaupt je gedreht wurden, mit einem Johnny Depp, um den ich früher stets einen weiten Bogen machte, und einem wahnsinns Soundtrack von Neil Young, der haarscharf zu diesem mystischen Film passt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s