Sommerloch

Herrn Ösi ist es unter den größten Anstrengungen gelungen, eines dieser ominösen Sommerlöcher zu fotografieren.

Sommerloch

Du weißt bei diesen Sommerlöchern nie, ob sie dich nicht letztendlich verschlucken. Unter’m Strich ist so ein Sommerloch nix anderes als ein Wurmloch, also ein galaktisches Wurmloch, aber eben hier auf Erden.

In der Raumfahrt dienen diese Wurmlöcher nicht nur zum Abtauchen (wenn Houston mal wieder nervt) sondern auch als Abkürzung in ein anderes Universum.

„Houston, wir haben ein Problem!“

Wenn du diesen Spruch heute öfter von Nicht-Raumfahren empfängst, als von den berufsbedingten Astronauten selbst, so liegt es daran, dass zweitere längst das Wurmloch als legale Abtauchmöglichkeit vor unerwünschter Fragerei entdeckt haben.

Uns irdisch „Zurückgebliebenen“ dient das Sommerloch meist als Ausrede für die eigene Unzulänglichkeit. Herr Ösi z. B. hat aus Mangel an geeigneten Ideen das Thema dankbar aufgenommen und ein Posting daraus fabriziert.

Wenn man bedenkt, wie viele Milliarden von Dollar in dieses Curoisity-Mars-Projekt hineingelaufen sind, um ein paar läppische Bilder vom roten Planeten zu erhalten, die wahrscheinlich eh gleich in der Wüste hinter Las Vegas geknipst worden sind, dann ist das Sommerloch-Foto des Ösi schon so was wie eine Sensation.

… ooops, jetzt wäre er beinah selbst hineingefallen … in dieses alles verschlingende … Sommerloch …

Große Sommeraktion

aufgrund vielfachen Wunsches meiner Landsfrau Jessie wird das Sommerloch nun durch anklicken stark vergrößert
.

 

 

Advertisements

14 Gedanken zu “Sommerloch

  1. Wenn du mein neues Profilbild vergrösserst wirst du feststellen das es mir gelungen ist, Sommerlöcher in Großserie zu produzieren.

    Dein großes mokkabraunes ist aber bei weitem schöner. Es hat eine dreidimensionale Anmutung und etwas verfremdet die Form einer Kaffeebohne.

    Wenn es in einer Parallelwelt auch Kaffee – vielleicht sogar Kaffeehäuser – gibt, werde ich einen Besuch in Erwägung ziehen.

    Gefällt mir

  2. Ja, das dürfte sich ausgehen, vielen Dank.
    (Ergibt ein dickes Plus auf der Liste.)
    Wenn’s was zu berichten gibt, von dort drin, blogge ich selbstverständlich darüber – des Herrn Ösis Einverständnis vorausgesetzt natürlich nur.

    Gefällt mir

  3. Ich war selber im nachhinein estaunt. Manchmal gelingt auch einem Amateur mit bescheidenem Gerät etwas „beeindruckendes“.

    Ich habe mir von meinem Konfirmationsgeld seinerzeit einen Refraktor gekauft. Das hat Spass gemacht: Jupitermonde, Mondkrater, Saturnring, Sonnenflecken, Venusphasen…. alles zu sehen!

    Weshalb man für wissenschaftliche Teleskope Geld ausgibt? Natürlich um Aliens zu finden – auch wenn es niemand wahr haben will.

    Gefällt mir

  4. Ist natürlich unsere Natur zu versuchen, über den Tellerrand hinaus zu blicken. Auf YouTube gibt es besonders in englischer Sprache wunderbare Dokumentationen über das Weltall, wo du oft nicht weißt, ist das Hubble oder eine Computeranimation …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s