Leaves Sucker

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft. Schlimm, schlimm.

Also, die Leser des oesiblogs natürlich nicht. Die wissen, worauf es ankommt. Auf die Nachhaltigkeit, auf die Ressourcenschonung, auf die Wiederverwertbarkeit und den ganzen Kram, kommt es an.

Der geschriebene Text soll da freilich keine Ausnahme bilden. Bloß weil er bereits veröffentlicht wurde, ist dies noch lang kein Grund, ihn auf den Müllhalden der Literatur zu entsorgen.

Das Gedicht vom „Laubsauger“, ein Musterbeispiel der Wiederverwertbarkeit, fand zum Beispiel als Literaturverfilmung Eingang in die Geschichte des farbigen Tonfilms. Aber, dachte sich Herr Ösi, da geht noch mehr …
…  und hat aus dem Poem einen Song gezimmert, weshalb dieses Kapitel auch „Vom Recyceln alter Texte“ heißen könnte, was es, wie Sie oben sehen, nicht tut.

Wenn Sie in die US Charts wollen, in die Billboard, in die HOT hundred, in die Crème de la Crème des Musikantentums, dann muss Ihr Songtitel mindestens in englisch sein, noch besser in US-Amerikanisch. Der Laubsauger heißt auf englisch natürlich anders, aber „Leaves Sucker“ klingt einfach saugut und spektakulär, hat man mir jenseits des Atlantiks bestätigt. Der Text wurde mittels Google Translater amerikanisiert und dürfte in seiner originalen, nicht korrigierten Fassung größtenteils der Kategorie „Putzig“ zuzuordnen sein.

Wenn Sie nun befürchten, jetzt auch noch den Gesang des Herrn Ösi ertragen zu müssen, kann ich Sie beruhigen … Sie müssen nicht. Die Künstliche Intelligenz macht es möglich. Für den Hauptpart stand uns eine reichlich verwirrt klingende männliche Computerstimme zur Verfügung. Für den Refrain konnten wir Her Majesty Queen Elizabeth gewinnen. Genug geredet.

Enjoy!

Coming soon: the Karaoke version

Advertisements

24 Gedanken zu “Leaves Sucker

  1. Was für ein herrlicher Frühlingstag!
    Der Himmel zeigt sein strahlendstes Blau, die Vögel zwitschern um die Wette, die Tulpen sprießen, ein Sonntag zum erholen.
    Doch weit gefehlt. Ein 97%iges Rauschen windet sich durch die Gehörgänge und erinnert mich daran: putzen, Wäsche waschen, kochen, staubsaugen … Herr Schrödinger hat heute frei und ist mit seinem Nachbarn wie jeden Sonntag beim Jodeln auf den Bergkuppen. Da bleibt die Arbeit wohl oder übel an mir hängen. Barfuß tapse ich durch den dreckigen Flur Richtung Arbeitszimmer, um die Flut von eintrudelnden Werbemails auf meinem Computer zu löschen, bevor ich mich der tristen Hausarbeit hingebe. Klick, klick, erledigt. Wenn das mit anderen Dingen auch so rasch gehen würde. Nunja, ich komme wohl nicht umhin, der Frühjahrsputz muss sein. Wenigstens einmal im Jahr muss gründlich durchgewischt werden!
    Noch ein Blick auf die Bloghütte, da tut sich auch nichts.
    Doch halt, was ist das? Herr Ösi hat etwas zu sagen. Ein neuer Beitrag. Ich bin gerettet. Schnell wird der Putzlumpen fallen gelassen und gegen Tatstatur und Maus eingetauscht.
    Ah, ein Video, nein noch besser: Musik.
    Klick … dudeldudel schrumm schrumm yeaah … Als hätte es Herr Ösi geahnt, dass selbst einem Schwaben das Putzen und Schrubben im Hause nicht immer Freude bereitet, werden wir heute mit einem weiteren Song der Extraklasse verwöhnt, der sogleich die gähnende Stimmung verfliegen lässt. Jetzt kommt Schwung in die Bude. Der Lautsprecher vibriert. Eine lässig coole Stimme gibt den Ton an, eine zweite gesellt sich hinzu. Nun rockt der Laden. Beschwingt nehme ich den Kehrbesen zur Hand und fege groovig den ersten Müll beiseite. Der billboardige Leaves-Sucker-Hit animiert zum dust-sucken. Die Arbeit wird mit dieser Melodie das reinste Vergnügen. So betätige ich die Replay-Taste ein ums andere Mal und siehe da, aus einer schmuddeligen Rumpelkammer wurde im Nu ein strahlend sauberes Kämmerlein.
    Der Hit erhält in der Kategorie „putzig“ selbstredend sofort 10 Sound-Cleaning Oscars, die vom schwäbischen Kehrwochenverein unter tosendem Applaus auf einem roten Dachsteppich übergeben werden. Dank dieses einfach perfekten Klanges wird auch der größte Putzmuffel zum passioniertesten Haushaltsfreak. Wie macht er das nur, der Buster Ösi? Ist er etwa mit des Goethes Zauberlehrling im Bunde?

    Lieber Herr Ösi!
    Da ist Ihnen wirklich ein wahres Kunststück gelungen. Kaum zu glauben, dass Sie aus einer herbstgrau melancholischen Laubsaugervertonung mal eben einen Frühlinghshit gezaubert haben, der melodiös nicht wiederzuerkennen ist, sich hier ausgezeichnet in den Tag gefügt und mich tatsächlich dazu animiert hat, den Staubsauger in die Hand zu nehmen und die längst überfällige Arbeit zu verrichten. Ich bewundere ja immer wieder Ihre musikalischen Fähigkeiten, auch wenn Sie das immer mit der Tatsache abwiegeln, dass die Technik heutzutage eben einiges möglich macht. Aber die alleine bringt einen guten Song schließlich noch lange nicht zustande. Dazu gehört in jedem Falle ein unerlässlich musikalisches Gespür, das Sie hier einmal mehr unter Beweis stellen. Lediglich ein kleiner Kritikpunkt am Rande: Dieses unsägliche Coverfoto hat Ihr Hit wirklich nicht verdient. Die Künstlerin gehört meiner Meinung nach vom Laubsauger eingesaugt 🙂

    Herzliche Grüße von der beschwingten Alm
    Mallybeau … oh Mann, ist das sauber hier …

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Frau Mallybeau,
      schön zu hören, dass bei Ihnen alles wieder blitzt und glänzt.
      Eigentlich würde auch bei mir der Frühjahresputz anstehen, nein, genau genommen ist er längst, um nicht zu sagen seit Monaten, überfällig, doch ich finde oder erfinde immer neue Ausreden, ihn wieder und wieder hinauszuschieben. Einmal hindert mich herrlichster Sonnenschein, weil da muss ich raus, dann wieder anhaltendes Regenwetter, denn da bleib ich drinnen, mit der ungeliebten Tätigkeit zu beginnen. Selbst Normalwetter, also der Zustand ohne sichtbare Sonne und fallenden Regen, kann mich nicht dazu bewegen, das Erforderliche zu tun. Obwohl … Durch eine kleine Unachtsamkeit, die ich bis jetzt nicht zu erklären imstande bin, hatte ich sonntags, es muss sich wohl um ein Blackout gehandelt haben, einen Eimer, nein, nicht einen Eimer, sondern den Eimer, denn es gibt nur den einen, in der Hand und ihn bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Es fehlte nur noch das Putzmittelkonzentrat, Sie wissen schon, das Zeug, das dem Wasser erst die Reinigungskraft verleiht, beizumischen. Die Verschlusskappe, die ja, unseren hoch diplomierten Technikingenieuren sei Dank, gleichzeitig als Dosierkappe dient, hatte ich abgeschraubt, bereit, die benötigte Konzentratsmenge unter höchst möglicher Konzentration abzufüllen. Da unsere Gedanken, ob wir wollen oder nicht, unseren Handlungen stets vorauseilen, beschäftigte ich mich bereits mit der Frage, ob ich das Wasser, das nach der Reinigung zwangsläufig übrig bleiben würde, meinem Nachbarn für seinen Frühjahresputz zur Verfügung stellen sollte, quasi als unbürokratische Nachbarschaftshilfe. Das war der Moment, in dem die Themen Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Wiederverwertbarkeit in den Vordergrund traten. Und schon war ich gedanklich beim oesiblog und bei meinen Texten, die durch das Überangebot an Filmen in letzter Zeit ziemlich rar geworden sind.
      Die Geburtsstunde des Text-Recyclings ging einher mit einer wie aus dem Nichts auftauchenden Melodie, die sich in mein Ersatz-Ohr bohrte und deren computermäßige Umsetzung keinen Aufschub duldete. Sie glauben gar nicht, wie schnell eine Dosierkappe sich in eine Verschlusskappe zurück verwandelt, wenn einen erst die Muse küsst … Der Frühjahresputz musste und muss weiterhin warten.

      Herzliche Grüße an die nun gänzlich glänzende Alm 🙂
      Herr Ösi
      (Das Wasser aus dem Eimer habe ich, den Gesetzen der Nachhaltigkeit gehorchend, zum Blumengießen verwendet … )

      Gefällt 3 Personen

  2. Oh oh oh, lieber Herr Ösi, da hat mein Staubsauger aber gewaltig die Tasten zusammengestaucht und einen unverzeihlichen Schreibfehler eingebaut. Das soll natürlich Frühlings-HIT heißen und nicht Frühlingssh…! Ich bitte vielmals um Entschuldigung für dies Missgeschick und melde mich zur Strafe freiwillig zur großen oesiblog-Frühjahrsputz-Reinigungsaktion. 🙂

    Gefällt 3 Personen

    • Da sehen Sie mal, wie oberflächlich ich lese. Ist mir nicht aufgefallen. Wobei der Unterschied zwischen einem Frühlings-HIT und einem Frühling-SHIT manchmal so gering ausfällt, das kein Pergamentpapier zwischen die beiden passt … 🙂
      Ihre Teilnahme an der großen oesiblog-Frühjahrsputz-Reinigungsaktion.nehme ich natürlich dankbar an … 🙂

      Gefällt 3 Personen

    • Das fügt sich ja nun ganz wunderbar, wenn Sie Ihre Blumen ressourcenschonend mit dem Putzwasser begossen und sich zunächst anderen Dingen gewidmet haben, so dass ich nun samt Schrubber und Kittelschürze eintrudeln und Ihre Drecksarbeit übernehmen kann 🙂
      … verwenden Sie wirklich die Dosierungskappe zum putzen? 🙂
      Herzliche Morgengrüße
      PS: Ich musste feststellen, dass bei meinem Kommentar leider mehr der Wunsch Vater oder Mutter des Gedanken war, ich mich lediglich in Ihrer Musik geaalt habe, meine Zimmer aber staubig sind wie eh und je … 🙂

      Gefällt 3 Personen

    • Grandios, lieber Herr Lo, grandios!
      Fortsetzung:
      „Saugt sie Laub und Bölkstoff ein – dann sollte Karneval jetzt sein“
      Okay, hier muss noch gründlichst gearbeitet und verbessert werden … 🙂
      Gruß
      Herr Ösi

      Gefällt 2 Personen

    • Lieber Herr Ösi,
      ich habe da mal – auf der Basis von Bill Ramseys „Zuckerpuppe“ etwas vorbereitet.
      Aus Zeitgründen habe ich das schröckliche, blutige Ende der Geschichte
      (Frau Düse wird von einem genervten Nachbarn gemeuchelt!)
      nicht mehr dazureimen könnnen.
      Aber wir haben ja kreative Menschen um uns herum.
      Bin gespannt. Vielleicht vertont es ja auch jemand?

      Liebe Grüße!
      Lo

      Kennt Ihr die Suckerpuppe aus der Laubsaugtruppe
      mit dem Sauger in der Hand.
      Der sind die Nachbarn schnuppe,
      denn die Suckerpuppe
      saugt früh morgens durch das Land.

      Frau Düse, Frau Düse – heisst das laute Weib,
      ja – und das laute Blasen dort auf ihrem Rasen
      ist ihr liebster Zeitvertreib.

      Das stört die ganze Nachbarschaft,
      der Krach ist wirklich grauenhaft.
      Das nervt und nimmt die Lebenskraft.
      Das ist ja unerhört!
      Wie das stört!
      Egal, doch sie bläst und sie saugt,
      ahnt nicht, dass das, was sie tut, für Mordgedanken taugt.

      Ja, man braucht keinen Wecker,
      denn ihr Black & Decker
      bringt die Nachbarn um den Schlaf.
      Mensch Düse, zieh den Stecker,
      sonst kommt der Vollstrecker,
      der hat schon sein Messer scharf.

      Frau Düse, Frau Düse – heisst das laute Weib,
      ja – und das laute Blasen dort auf ihrem Rasen
      ist ihr liebster Zeitvertreib.

      Gefällt 3 Personen

    • Lieber Lo,
      mit diesem vortrefflichen Text verhelfen Sie Bill Ramsey zu einer zweiten Karriere.
      Ich habe mich mal an das düstere Ende gewagt.

      Erschreckt erwacht er, der Herr Hofer
      und er findet auch nichts doofer
      als ein Gebläse früh im Morgengrauen
      das kann ihm leicht den Tag versauen

      Behände nimmt er seine Kappe
      und stopft sie zu, des Saugers Klappe
      „Dich, dich bring ich um die Ecke!“
      schreit Herr Hofer und „Verrecke!“
      Der Sauger, schon kämpft er um Luft
      denkt sich, so ein gemeiner Schuft
      der Wind von Norden heute weht
      doch für den Sauger ist es längst zu spät

      Der Hofer war’s, vom Zwanzgerhaus
      des schaut mir so verdächtig aus
      (Die beiden letzten Zeilen müssten aus urheberrechtlichen Gründen gestrichen werden. Statt dessen:)
      In Wald und Flur die Biene summt
      der Laubsauger, er ist verstummt

      Frohe Ostern 🙂 wünscht Ihnen
      Herr Ösi

      Gefällt 2 Personen

    • Superklasse!
      Das ist, lieber Ösi,
      eine vortrefflich gelungene internationale Gemeinschaftsarbeit:
      die Filmmusik zu Ihrem LEAVES- SUCKER-FILM.
      Und die zwei Zeilen von Herrn Ambros,
      die fielen unter´n Amboss.
      Liebe Grüße!
      Lo

      Gefällt 2 Personen

  3. Pingback: Wegwerfgesellschaft | Heinrichs Blog

  4. Lieber Herr Ösi!

    Wie ich sehe, hat es sich die Hasenschar bei Ihnen nun richtig gemütlich gemacht.
    Beneidenswert! Ich wünsche Ihnen und den lieben Nagern einen guten Appetit beim Joghurtverzehr und ein schönes Osterfest 🙂
    Herzliche Grüße von der kühlen Alm … brrrr … Mallybeau

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Frau Mallybeau,
      hier ist das Wetter zwar auch nicht besser, aber durch das Zusammenrücken mit der Hasenschar wird es gleich wärmer im Stall … äh, in der oesiblog Redaktion. In den ungeputzten Räumen fühlen sich die Häschen pudelwohl ….
      Herzliche Ostergrüße 🙂
      Herr Ösi

      Gefällt 1 Person

  5. Bemerkenswert, bemerkenswert,
    wie oft das Laub so wiederkehrt.
    Es wird geblasen und gesaugt,
    für jeden neuen Plot entstaubt.
    Auch wenn die Blätter just erst sprießen,
    allzeit man kann den Spaß genießen.
    Der Ostersturm ist auch gegangen.
    Die Birkenwürmchen ließ er hangen,
    damit demnächst bein nächsten Sturm,
    herabfällt genug Birkenwurm
    zum Blasen, Saugen, Putzen
    mit dem Elektrostutzen.

    🙂

    Gefällt 1 Person

    • Stundenlang vorm PC verweilt
      endlos an dem Text gefeilt
      bis er ist wie er ist
      und ist es auch der größte Mist
      einmal ENTER, es kost‘ kein Geld
      und schon sieht ihn die ganze Welt

      Zufrieden du dich niedersetzt
      doch, ach Schreck, was schreib ich jetzt
      das fertig werden hast du genossen
      die Munition, nun ist sie verschossen
      kann es wirklich möglich sein
      du denkst nach und dir fällt nix ein?
      (die Inspiration ist manchmal hundsgemein)

      Doch schon naht die rettende Idee
      und du denkst: hi hi he he
      der Text, er ist bereits geschrieben
      du veröffentlichst ihn nach Belieben
      immer das selbe, bloß im neuen Gewand
      so wird man ihn los, den alten Tand … 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s