Rohrkrepierer

Ich reblogge zum ersten Mal…

Die BLOGHÜTTENALM fabuliert

Tosend rüttelt ein heftiger Sturm an den Rollläden, Regentropfen peitschen umher, Wassermassen fließen in Strömen den Hang hinab. Unsere Alm hat es hart getroffen. Nach der wochenlangen Dürreperiode werden wir nun von einer nicht enden wollenden Regenzeit eingeholt. Seit Tagen strömt es ununterbrochen. Die Pflanzen haben ausreichend getrunken und geduscht, die Wasserspeicher sind gefüllt, jetzt wäre es an der Zeit, eine kurze Unterbrechung einzulegen. Doch Pustekuchen. Das Regenwasser quillt aus den Straßenschächten, die örtliche Feuerwehr muss Keller leer pumpen. Ein Desaster. Derweil harren wir in der warmen Stube aus und warten, bis jemand die Leitung zur Himmelsschleuse schließt. Die Tiere liegen bequem auf den Sofas und schmökern in Comicheften während Herr Schrödinger in die Küche geht, um einen Pott Salbeitee aufzusetzen. Er nimmt den kupfernen Kessel vom Herd, hält ihn unter den Wasserhahn und dreht auf. Nichts. Kein Wasser. Erneut schließt und öffnet er den Drehknauf, doch kein Tröpfchen fällt…

Ursprünglichen Post anzeigen 572 weitere Wörter

Advertisements

8 Gedanken zu “Rohrkrepierer

  1. Lieber Herr Ösi!

    Vielen Dank fürs Rebloggen.
    Da nun alle Rohre wieder frei sind, wir so gut hören wie nie zuvor, das erste Gemeinschaftsprojekt wunderbar funktioniert hat, freue ich mich auf die nächste Zusammenarbeit mit Ihnen und Frau Saftschubse.
    Die Ideenschublade ist bereits gefüllt, die Rakete von Tschuri-Gerassimenko zum nächsten Planeten kann gestartet werden.
    5, 4, 3, 2, 1 … los … Prosit!

    Herzliche Grüße von der Tomatenplantage
    Mallybeau 🙂

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s