Putzbefreit

Ist natürlich nicht ganz günstig
ziemlich teuer sogar
aber machbar
es lohnt sich
sagt Herr Ösi
für ihn allemal
ein wenig Aufwand betreiben
um im Anschluss…
als Belohung sozusagen
hau ruck die Beine hoch
entspannen…
die Ruhe genießen
nach getaner Arbeit sprich
nach eigentlich nicht getaner Arbeit
die Außenstelle
in meinem Fall
die 1847 Strich 5
in deinem Fall
keine Ahnung
eine entsprechend andere
klarerweise
die Außenstelle
sagt er
die Außenstelle ausfindig machen
die eigentliche Schwierigkeit
ist die Außenstelle
die Außenstelle muss ausfindig gemacht werden
die entsprechende Innenstelle
danach in der gefundenen Außenstelle zu finden
ist ein Kinderspiel
ist die Außenstelle erst gefunden
ist das Auffinden der Innenstelle
ein Klacks
naja…
Der Umschlag
sagt die zuständige Sachbearbeiterin
der Innenstelle
sagt Herr Ösi
die Sachbearbeiterin wiederholend
nimmt ihn entgegen
den Umschlag
den mitgebrachten Umschlag
fühlt die Dicke
prüft
wie nur eine Sachbearbeiterin
imstande ist
zu prüfen
ohne den Umschlag zu öffnen
anhand der Dicke
anhand der Schwere
wie auch immer
ob er passt
oder nicht
(er scheint zu passen)
steckt ihn wortlos
in ihre schicke Louis-Vuitton-Handtasche
War’s das?
fragt er zaghaft
Das war’s
sagt sie kurz
Ein kleines Gespräch
über die Schwierigkeit der Auffindung
der Außenstelle entsteht
Die Innenstelle haben Sie aber problemlos gefunden
sagt sie augenzwinkernd
ungeduldig auf die Uhr blickend
Ja, die Innenstelle problemlos gefunden
nachdem ich die Außenstelle
endlich ausfindig gemacht hatte
entgegnet er
Sie reicht ihm einen Aufkleber
An der Haustür befestigen!
belehrt sie ihn
bevor sie ihn wegschickt

Seitdem ist Herr Ösi amtlich putzbefreit… 😉

20 Gedanken zu “Putzbefreit

  1. Lieber Herr Ösi,
    das Erlangen einer amtlichen Putzbefreiung ist wohl eines der höchsten Güter. Mir ist es noch nicht gelungen, aber ich arbeite dran!
    Darf ich schon mal indiskret fragen, ob die amtliche Putzbefreiung auch beinhaltet, die Schäden zu beheben, die das jahrelange Putzen verursacht hat?
    Man hat sich ja sicher nicht nur die Füße durchgescheuert, sondern auch schwielige Hände bekommen! Oder?

    Gruß Heinrich

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Herr Heinrich,
      Schäden am Menschen und am Material werden von einer Zusatzversicherung abgedeckt, die, kleiner Wermutstropfen, erst abgeschlossen werden kann, wenn Ihre Putzbefreiung amtlich anerkannt ist.
      Für meine kaputten Socken bedeutet dies rückwirkend leider keine Entschädigung. Ebenso gelten körperliche Beeinträchtigungen, also, Putzschäden am Körper, als natürlicher Verschleiß. Sehr schade!
      Gruß
      Herr Ösi

      Gefällt 1 Person

  2. Das hat man nun davon, dass man als anerkanntes Putzopfer dann später mit den Schäden dasitzt.
    Wenn ich das früher gewusst hätte, hätte ich nie mit dem Putzen angefangen. Höchsten mit dem Zähneputzen. Das richtet wohl keinen Schaden an. Aber wer weiß, ob die nicht inzwischen auch was in die Zahnpasta mischen, damit wir früher die 3. Zähne bekommen, die ja inzwischen auch nicht mehr so einfach zu bekommen sind. Meine Frau hat gerade zig Tausend für Implantate zahlen müssen.
    Gut, dass Sie das Thema aufgegriffen haben, damit irgendeine Partei noch rechtzeitig vor der Wahl die Problematik der Putzbefreiung mit in das Wahlprogramm aufnehmen kann. Ich habe alle Wahlprogramme überprüft, und nirgends so etwas Wichtiges und Sinnvolles gefunden!

    Gefällt 1 Person

    • Während ich über Dritte Zähne und Parteien nachdenke, fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren.
      Wer putzt eigentlich auf der ISS Raumstation? Noch nie haben wir davon gehört. Ein Astronaut ist, denke ich, nicht Astronaut geworden, um in Weltraumstationen oder in Raketenstufen Putzarbeiten zu verrichten. Doch, wenn nicht er, wer verrichtet sie dann? Schickt die NASA einen Putztrupp hinauf ins All, um die Raumstation durchzuwischen, Mülleimer zu entleeren, etc…, sobald die Astronauten sicher auf der Erde gelandet sind? Was wird uns hier verschwiegen…?

      Gefällt 1 Person

    • Wie ich die Schlawiner kenne, haben die heimlich eine Putzfrau mitgenommen!
      Denn ich glaube nicht, dass die heutigen Putzroboter schon in der Schwerelosigkeit arbeiten können, vor allem da sie Teppichboden oder Parkett erwarten. Daran haben die sicher auch gespart. Am besten, wir lassen uns nicht von gefakten TV-Übertragungen täuschen, sondern schauen da mal selbst vorbei. Wenn wir beim nächsten Shuttleflug keinen Platz kriegen, sind wir aber wachsam vor Ort, wenn die landen. Wäre doch gelacht!

      Gefällt 1 Person

    • Nun wird klar, warum Astronauten einen Schutzanzug tragen. Er dient als Tarnung. Eine Putzfrau ist von einem Weltraumspezialisten äußerlich nicht zu unterscheiden. Doch wer kocht da oben? Wer putzt die Fenster. Wer räumt die Zimmer auf?
      Alles Fragen, die wir uns bis dato nicht gestellt haben. Wohl weil wir die Schwerelosigkeit nicht gewohnt sind, vermute ich…

      Gefällt 1 Person

  3. Ja, da arbeite ich dran… Schön, dass es für alles ein Amt gibt. Bestimmt auch dieses Ministerium für Zauberei und Europaverarscheritis zu Engeland, wie in jener Kindergeschichte beschrieben.
    Das Amt für öffentliche Unordnung habe ich noch nicht entdeckt, obwohl es ständig neue Verordnungen hervorbringt.
    Ich bin aber auch mit anderen Ämtern im freundlichen Gespräch, wie oben erwähnt. So ein hübscher, passender Schwerbehindertenausweis, der endlich mal darauf hinweist, dass ich nicht mehr (was ich schon länger hätte wissen können und müssen, aber bis vor gut und gern Jahresfrist schlicht nicht zur Kenntnis genommen habe – George B. Shaw läßt grüßen) gleich beweglich bin wie mit, na, sagen wir mal, 20 mageren Jahren! Wäre doch erstrebenswert. Sagten auch behandelnde Weißkittel.
    Bloß die amtliche Antwort war nur insofern putzbefreiend, als meine Wortwahl diesen von den Wänden rieseln ließ. Doch dafür sind Ämter da – es gibt eine Widerspruchsstelle, die will ihre Daseinsberechtigung behalten, will beschäftigt sein.
    Ob das nächste Mal die Mauerziegel zerspringen?
    Dem Amte beugen kann ich mich nicht mehr, von Wollen war noch nie die Rede, denn das tut weh.

    Gefällt 1 Person

    • Wenn wir in die Jahre kommen, der Putz bröckelt, wenn es beim Bücken knackst und wir nicht mehr hochkommen, beziehungsweise nur unter Schmerzen, dann dämmert uns, einiges bis fast alles falsch gemacht zu haben. Dann ist es höchste Eisenbahn, der Außen- als auch Innenstelle einen Besuch abzustatten und einen dicken Umschlag mitzubringen. Ist zwar nur Falschgeld, wer aber sagt, dass restliche im Umlauf befindliche Geld wäre kein Falschgeld? Es ist eben nur ein bisschen besser, sprich pompöser gefertigt, mit Wasserzeichen und so weiter… Ich fürchte, ich komme vom Thema ab… 😉

      Gefällt mir

    • Ach nein, Falschgeld ist keinesfalls eine Themaverfehlung. Und hat mit putzen, eventuell Klinkenputzen allerweil zu tun. Wie viel Geld wurde wohl schon gewaschen von den anzugtragenden Putzsüchtigen?
      Ich beginne mal so: ich werde mich selbst weniger aufputzen (ein totaler Fan dieser aufwändigen Tätigkeit war ich eh noch nie, aber, nun ja, gesellschaftliche Konventionen und so…). Dann um mich herum ein klein wenig weniger zu putzen. Um am Ende nicht als putzsüchtig, was ja so viel als hoffärtig (eine Todsünde!) hieße, dazustehen. Denn abgerechnet wird zum Schluß.
      Und beim Zusammenrechnen kommt heraus, dass ich weder mit Spielgeld noch mit Falschgeld arg weit komme. Hoffen wir, Charon wird gnädig sein bei der Überfahrt – na, noch kann ich ja sparen, was wollte er noch mal, Pfennige, Groschen, Cent?

      Gefällt 1 Person

    • Die Scheine wasche ich immer zu heiß, weshalb sie nach der Geldwäsche immer einen Tick kleiner…
      Der Charon ist ja nicht mehr der Jüngste. Will heißen, er sieht schon schlecht. Man könnte ihm einen Groschen unterjubeln und ihn für ein Cent-Stück ausgeben. Aber wozu? Gib ihm dein gesamtes Kleingeld… und wage den Neubeginn…

      Gefällt mir

  4. Must be a man of God
    A holly man
    With holly socks 🧦😉
    I speak English and light language
    And some original koori words
    I’m a koori Princess of the Eora Nations the oldest race on earth
    And I have been getting many visits from the acturians, Lyrains, Nortics, Paladins, Angelics, tall grey’s, reptilians and I have hi bred children including draco
    I have even have experience with the blue Avairen Counsel
    As beings leave 3d earth they evolve outside of time and space
    It’s a good time to get on a higher vibration because the polar shift
    Also who has a tooth in the center down the bottom? I love that 🥰 🍓

    Please donate to me payid melissa@innocent.com

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Melissa,
      du entschuldigst, wenn ich auf Deutsch antworte, aber mein Englisch ist… nun ja, lassen wir das.
      Man sagt, ihr Koori-Prinzessinnen seid, abgesehen von eurer Schönheit, überaus sprachbegabt. Worauf wir direkt auf meine Socken zu sprechen kommen äh müssen. Vor ihrer Heiligsprechung durch den Papst mit den römischen Ziffern waren sie in tadellosen Zustand, gleichwohl ich damals staubsaugerlichen Verpflichtungen mit äußerster Sorgfalt nachging. Erst nach und nach traten die Verschlechterungen ein. Ich fürchte vom Thema abzukommen…
      Stichwort Polarverschiebung. Es rumort ja gewaltig, nicht nur in meinem Bauch, auch in der Erde. Also, in den unteren Schichten, die auf eine bevorstehende Polarverschiebung hindeuten. Es ist der ideale Zeitpunkt, um auf eine höhere Schwingung aufzuspringen, sofern eine vorbeikommt. Diese Gelegenheit sollte man tunlichst nicht verstreichen lassen und ich hoffe, mir bleibt noch die Zeit zum Spenden… 😉
      Herzlichst (habe die Ehre)
      Herr Ösi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s